Sie sind hier: Aktuelles » 

Hilf uns Helfen - Werde aktiv im BRK

Hier erfährst Du mehr...

Katastrophenfall Landkreis Traunstein 10.01.2019 - 18.01.2019

Dauereinsatz für die Bereitschaft Traunstein mit über 700 Einsatzstunden

Foto: SAMdesign Einsatzabzeichen Schneekatastrophe 2019

Im Januar 2019 wurden durch den Deutschen Wetterdienst starke Schneefälle im Landkreis Traunstein angekündigt. Dass diese aber so stark in kürzester Zeit auftreten würden, damit hat wohl niemand gerechnet. Vorsorglich wurden bereits schon ein paar Tage vor dem Schneefall alle drei Fahrzeuge der SEG (Schnelleinsatzgruppe) mit Schneeketten ausgerüstet und stand somit einsatzklar bereit. 

Der erste Alarm kam am 10.01.2019 Vormittags für die SEG Transport Traunstein zur Unterstützung des Rettungsdienstes. Unser NKTW RK TS 73/70 wurde zu diversen Krankentransporten und Notfalleinsätzen durch die ILS (Integrierte Leitstelle) Traunstein entsendet.

Im weiteren Tagesverlauf besetzte die Bereitschaft Traunstein auch die beiden weiteren Fahrzeuge RK TS 71/70 und RK TS 71/71. Dadurch konnte die ILS Traunstein auf zwei zusätzliche RTW zurückgreifen. Auch diese unterstützen den Rettungsdienst tatkräftig bei mehreren Einsätzen und führten dadurch zu einer deutlichen Entspannung der Lage. 

Um 15:30 Uhr des 10.01.2019 wurde durch den Landrat Siegfried Walch im Landkreis Traunstein der K-Fall (Katastrophenfall) ausgerufen.

Die Bereitschaftsleitung errichtete im Kreisverband Traunstein ihre Einsatzzentrale und alarmierte weitere Helfer auf Bereitstellung. Zusätzlich stelle sie einen Dienstbetrieb für 24h auf um weiterhin unterstützend für den Rettungsdienst tätig zu sein. In den Lehrsälen des Kreisverbandes wurden Feldbetten für die Helfer aufgestellt um auch Nachts schnell die Fahrzeuge besetzen zu können.

In den weiteren Tagen kamen einige Einsätze auf die Helfer der SEG zu,  Evakuierung des Ferienpark Vorauf, Evakuierung und Betreuung des Ortsteils Raiten bei Schleching, diverse Notfall- und Notarzteinsätze sowie die medizinische Absicherung der Dachräumungsarbeiten im Stadtgebiet Traunstein.

Täglich waren ca. 10 Helfer im Einsatz um die Fahrzeuge zu besetzen sowie auch das Büro der Bereitschaft Traunstein um die Helfereinteilung zu organisieren. Tatkräftig unterstützt wurde die BRK Bereitschaft Traunstein durch die Bereitschaften aus dem nördlichen Landkreis, der Rettungshundestaffel Traunstein und durch den Kreisverband selbst.

Nachdem sich die Wetterlage entspannte und keine weiteren Schneefälle mehr auftraten, entspannte sich auch die Verkehrssituation und die Winterdienste konnten die Infrastruktur weitgehend wieder herstellen.

Am 18.01.2019, 24 Uhr, wurde der K-fall durch das Landratsamt Traunstein wieder aufgehoben.

Die Bilanz für diese 9 Tage K-fall ist beeindruckend:

23 Helfer der Bereitschaft Traunstein leisteten 709 Einsatzstunden, es wurden 15 Rettungsdienst Einsätze gefahren sowie 13 sonstige Einsätze.

Vielen Dank an SAMdesign für die zur Verfügungsstellung des Einsatzabzeichens

18. Januar 2019 00:00 Uhr. Alter: 127 Tage